TICC – die Kalkulationssoftware für Montagebaugruppen mit wissensbasierter Datenbank

 

Genaue und schnelle Kostenkalkulation ist in der heutigen Zeit wichtiger als je zuvor. Es geht um Geschwindigkeit und Präzision – nicht nur bei der Bearbeitung an Maschinen, wo Späne fliegen, sondern auch bei der Vorkalkulation. „Wer zuerst kommt malt zuerst“ – sagt ein gut bekanntes Sprichwort.

Aus diesem Grund wird immer mehr auf Software und unterstützende Systeme gesetzt. Weit verbreitet ist das Kalkulationsprogramm Excel. Jeder hat seine eigenen Kalkulationsblätter um schneller an die Zahlen für ein Angebot zu kommen.

Wenn es aber um komplexe Baugruppen mit vielen Einzelteilen, Kaufteilen, Lohnfertigung und Eigenfertigung geht, wird es sehr umständlich bis unmöglich, in kürzester Zeit eine möglichst genaue Zeit- und Kostenkalkulation der Baugruppenmontage zu erstellen.

Hier setzt das Montage-Modul der Zeit- und Kostenkalkulationssoftware TICC (Time- and Cost Calculation) an.

Nachdem wir sehr gute Erfahrungen mit unseren Kalkulations-Modulen für die zerspanenden Verfahren wie z. B. Fräsen/Bohren, Drehen, Schleifen etc. sowie dem Schweißmodul gesammelt haben, die allesamt mit 3D-Daten aus der Konstruktion kalkulieren können, war der nächste Schritt die Kalkulation von kompletten Montagebaugruppen (Maschinen- und Anlagenbau etc.).

TICC Montagebaugruppe TrägerTICC Montagebaugruppe - Träger

Montagekalkulation auf Basis von Stücklisten und 3D-Modellen

Das Herzstück der Montagekalkulation ist eine Stückliste des Bauteils, welche in Baugruppen unterteilt ist und in einer übersichtlichen Baumstruktur dargestellt wird. Der Aufbau der Stückliste ist hierarchisch logisch strukturiert. Anhand von Symbolen ist sofort erkennbar, ob eine Stücklistenposition bereits Zeiten enthält oder nicht, ob es eine mechanische oder elektrische Montage ist und ob diese Position ein 3D-Objekt enthält oder nicht.

Das Besondere des Montagemoduls ist, dass die Stückliste auf Basis verschiedener Verfahren angelegt und kalkuliert werden kann. Im Idealfall haben Sie ein 3D-Modell mit zugehöriger Stückliste z.B. aus einer SAP-Stückliste. In diesem Fall gleicht TICC automatisch alle Informationen aus dem 3D-Modell und der Stückliste ab, somit müssen Sie nicht mehr bereits bekannte Informationen nochmals eingeben. Haben Sie ein 3D-Modell ohne zugehörige Stückliste, dann generiert TICC eine einstufige Stückliste anhand des Modells, erkennt bereits zuvor identifizierte Bauteile die in einer Datenbank gespeichert sind und ordnet die hinterlegten Montagezeiten dem Einzelteil zu. Erkennt das System neue Einzelteile, die mit Montagezeiten und/oder sonstigen Informationen belegt werden, dann werden diese ebenfalls in die SQL-Datenbank gespeichert – somit „lernt“ das System automatisch dazu. Ist kein 3D-Modell verfügbar, so ist eine Kalkulation auch auf einer vollkommen losgelösten Stückliste, ohne Zeichnungsdaten, aus einem ERP-System ihrer Wahl möglich.

Sollte ein Einbauort schwer zugänglich sein, und längere Montagezeiten als üblich vorhersehbar sind, können dafür entsprechende Zusatzzeiten zugeordnet werden.

Ein absolutes Highlight ist die automatische Erkennung von verschiedensten Normteilen, wie beispielsweise Verbindungselementen (Schrauben, Muttern, Stifte etc.), Verzahnungen, Wälzlagern, um nur einige zu nennen. Diesen wird ein hinterlegter Standardwert, in Abhängigkeit von definierbaren Durchmesserbereichen, als Montagezeit zugeordnet.

TICC Montagebaugruppe ExplosionsansichtTICC Montagebaugruppe - Explosionsansicht

Viele Such- und Filterfunktionen

Verschiedene Menüpunkte erleichtern den Workflow und helfen Ihnen die Projektbearbeitung zu beschleunigen. Unter Anderem stehen Ihnen Such- und Filterfunktionen zur Verfügung, die Stücklistenpositionen nach folgenden Kriterien selektieren lassen:

  • mit/ohne Montagezeiten
  • mechanische oder elektrische Montage
  • Kaufteile- und Fertigungsteile
  • Montageanweisung

Außerdem gibt es die Möglichkeit für beliebige Baugruppen 3D-PDF Dokumente, Explosionszeichnungen und Anleitungen für die Montage zu erstellen. Somit können Sie mit TICC nicht nur kalkulieren, sondern auch universelle Informationen und Dokumentationen für die Montage verfassen.

 

Kalkulationsergebnis als PDF-Dokument

Im Anschluss einer Kalkulation wird ein übersichtliches Kalkulationsblatt erstellt, in dem Sie nicht nur die einzelnen Montagezeiten aufgelistet bekommen, sondern auch ergänzende Statistiken.

Umständliche Kalkulation komplexer Konstruktionen ist Vergangenheit

Aufwendige Konstruktionen bergen die Gefahr gravierende Fehlkalkulationen zu erstellen. Da TICC auf Basis des 3D-Modells rechnergestützt kalkuliert, gehören unsichere Fehlkalkulationen der Vergangenheit an. Außerdem ist die Zeitersparnis des größtenteils automatischen und „selbst lernenden“ Systems enorm.

TICC Montagebaugruppe InfoboxTICC Montagebaugruppe - Infobox

 

Zurück zu: News
Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok