02689.9458-0 info@r-u-b.de OPUS-Modul Fräs- und Bohrbearbeitung | Modulbeschreibung

OPUS – Modul

Fräs- und Bohrbearbeitung

Fräs-/Bohrbearbeitung

Modulbeschreibung

Die generierten Arbeitsgänge können simu­liert und sofort auf die Aus­wir­kungen am Roh­teil kontrolliert werden.

Grafisch interaktive Dar­stell­ung für kontur­ge­rechtes Flächen­fräsen mit Insel­erkennung bei beliebiger Anzahl von Kontur­ele­menten. Es entfällt die ge­samte Be­rech­nung der Fräser­bahn. Zusätzlich können sowohl einzelne Fräser­bewe­gungen als auch im Polygon vo­rge­gebene Flächen be­arbeitet werden. Beim Bohren können die Positionier­wege zyklus- und seiten­übergreifend opti­miert werden (Werkzeu­gweg- und Folge­optimierung).

Zudem ermöglicht die Dreh­bearbeitung einmal erstellte Bearbeitungs­folgen auf andere Konturen und Ro­hteile anzu­passen (Teile­familien). Bei ähnlichem Bearbeitungs­ablauf und Werk­zeugen führt dies zu großer Zeit­ersparnis bei der Programm­erstellung.

Arbeitsgänge und

Funktionen

  • Mehrseiten
  • Zylindermantelbearbeitung
  • Trochoidalfräsen 5-Achsen-Flächen im Raum
  • Mehrfachspannung
  • Feature-Übernahme
  • Arbeitsablaufplan für Fräs- und Bohrbearbeitung
  • Interaktive Gestaltung und Optimierung von Fertigungs- und Arbeitsplänen
  • Generierung der NC-Sätze steuerungsunabhängig
  • Rohteilabmessungen und Spannumgebungen werden bei der Berechnung berücksichtigt

Alle OPUS-Module ansehen

Interessiert? Schreiben Sie uns über unser Kontaktformular an.