02689.9458-0 info@r-u-b.de OPUS-Modul Werkzeugverwaltung | Modulbeschreibung

OPUS – Modul

Werkzeug­verwaltung

Werkzeugverwaltung

Modulbe­schreibung

Zu einem fortschrittlichen CAM System gehört selbst­ver­ständ­lich auch eine umfassende und anpassungs­fähige Werkzeug­verwaltung.

Legen Sie Ihre Werkzeuge in der Werkzeugdatenbank ab, ver­walten Sie Einzelteile und Kom­plett­werk­zeuge, um möglichst effizient zu arbeiten.

Nutzen Sie die Funktionalitäten von Datenbanken, um Werk­zeug­daten nicht doppelt und dreifach eingeben zu müssen.

Selektieren Sie über komfortable Datenbankauswahlen die zu benutzenden Werkzeuge und laden Sie sich diese in Ihre Pro­jekte. So haben Sie sämtliche Werkzeugdaten wie Geometrie und Techno­logie­daten jederzeit griffbereit.

Speichern Sie Werkzeugskizzen und -bilder ab, um auch ein optisches Gefühl für’s Werkzeug zu erhalten. Und das nicht nur über die Daten­bank, sondern natürlich schon direkt bei der Programmierung und bei einer späteren Simulation Ihres NC Projektes.

OPUS stellt Ihnen viele Schnittstellen und Makros zur Verfügung, um auf elegante und einfache Weise Ein­zel­teile zu erzeugen und den Werk­zeug­zusammen­bau zu erleichtern.

  • Verwaltung über SQL-Datenbank
  • Werkzeugverwaltung über eine Datenbank
  • Mitführen einer Einzelteilverwaltung
  • Jedes Werkzeug hat eine integrierte Technologieverwaltung.
  • Gezieltes Suchen von Werkzeugeinzelteilen
  • Schnelles Erstellen der Werkzeuggrafik durch Zusammenfügen der Einzelteile
  • Automatische Übernahme der Werkzeugdaten in das Einrichteblatt
  • Bidirektionale Zoller-Schnittstelle
  • TDM-Schnittstelle
  • Schnittstelle zur virtuellen Maschine (INDEX)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alle OPUS-Module ansehen

Interessiert? Schreiben Sie uns über unser Kontaktformular an.